Tête-à-tête mit Ministerialdirektorin Dr. Simone Schwanitz

Tête-à-tête mit Ministerialdirektorin Dr. Simone Schwanitz
Datum: 21.11.2014

Wie stellt sich die Politik typische Nachwuchsgruppenleiter vor? Wie steht Baden-Württemberg zum Tenure-Track und wie zur Familienförderung im Hochschulbereich? Gibt es Pläne, mehr Drittmittelstellen zu verstetigen? Diese und weitere Fragen stellten die KIT-Nachwuchsgruppenleiter bei ihrem Netzwerktreffen am 19. November in einer offenen Gesprächsrunde. 

   

  

 

Gast und Ansprechpartnerin aus der Politik war Dr. Simone Schwanitz, Ministerialdirektorin am Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (MWK) Baden-Württemberg sowie Mitglied im KIT-Aufsichtsrat. 

    

 

 

  

  

  

Aus dem KIT-Präsidium beteiligte sich Dr. Elke Luise. Barnstedt, Vizepräsidentin für Personal und Recht, an der Diskussion.  

  

 

 

  

  

  

 Bei einem lockeren Get-together im Anschluss setzte sich der Austausch in kleineren Grüppchen fort. Die Nachwuchsgruppenleiter hatten so die Möglichkeit, beiden Damen der Hochschulpolitik auch individuellere Fragen zu stellen.