Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Contact Us

Karlsruhe Institut of Technology

Young Investigator Network
YIN-Office

Engler-Bunte-Ring 21
76131 Karlsruhe

Tel. +49 721 608-46184

E-Mail: infoMfb3∂yin kit edu

Das KIT ist seit 2010 als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Nachrichten Archiv
Photopatterning of Polydopamin, Advanced Materials doi: 10.1002/adma.201403709Funktionsschichten mit Licht auftragen

Wie lässt sich Polydopamin mit UV-Licht gezielt auftragen? Ihre Ergebnisse veröffentlichte die Gruppe von Dr. Pavel Levkin im Fachmagazin Advanced Materials.

Mehr
(F–I) Embryos treated with 150 nM bafilomycin A1 for 1 hour before scanning show colocalization of Wnt8 with Lrp6 (F,G) or β-Catenin (H,I). (Figure in the Journal of Cell Science 09/2014)Wnt-Signalübertragung entscheidet über Zellschicksal

Das Journal of Cell Science und EMBOreports veröffentlichen zwei gemeinsame Studien zur Wnt-Siegnalübertragung der YIN-Gruppen von Dr. Gary Davidson und Dr. Steffen Scholpp.

Mehr
Tête-à-tête mit Ministerialdirektorin Dr. SchwanitzTête-à-tête mit Ministerial-direktorin Schwanitz

Beim YIN-Netzwerktreffen am 19. November diskutierte Dr. Simone Schwanitz, MWK Stuttgart, mit den Nachwuchsgruppenleitern über Landeshochschulpolitik, Wege zur Professur und alternative Karrierechancen an Hochschulen.

Rückblick
Neuer Werkstoff lässt Wasser und Öl abperlenBMBF fördert Forschung zum Lotus Effect 2.0

Von superabweisenden Oberflächen perlt sowohl Wasser als auch Öl ab. Bastian Rapp forscht daran, solche Materialien robuster zu machen. Das BMBF fördert seine Forschung nun mit 2,85 Millionen Euro in den kommenden vier Jahren.

Presseinformation
Lasersystem zum selektiven Ablagern von Material, das die Herstellung hochdichter Peptidarrays ermöglicht. (Foto: Dr. Frieder Märkle) Gips-Schüle-Stiftung zeichnet YIN-Mitglied aus

Wo müssen Antikörper an einen Krankheitserreger binden, um vor Infektion zu schützen? Für seine Doktorarbeit zu diesem Thema erhält Felix Löffler den mit 10.000 Euro dotierten ersten Nachwuchspreis der Gips-Schüle-Stiftung. 

Mehr
YIN-Collage (Foto: YIN)"YIN-Day 2014" - Mitglieder treffen Alumni

Der diesjährige YIN-Day bot lebhafte Diskussionen, ergänzt von einer Postersession, Präsentationen der neuen YIN-Cluster und YIN-Science Awards sowie einem Gastvortrag von YIN-Alumnus Prof. Christoph Eberl.

Kurzer Rückblick
Generalsekretät der Humboldt-Stiftung Dr. Enno Aufderheide spricht beim 10. Humboldt-Tag am KITYIN beim Humboldt-Tag 2014

Auf dem zehnten internationalen Humboldt-Tag am KIT berichteten YIN-Sprecher über die Aktivitäten am YIN und ihre Erfahrungen bei der Zusammenarbeit und Weiterbildung von Nachwuchswissenschaftler am KIT.

Mehr
YIN-Mitglied erhält Ewald-Wicke Preis 2014

Dr. Pavel A. Levkin erhielt den Ewald Wicke-Preis 2014 der Ewald Wicke-Stiftung. Diese Stiftung zeichnet jährlich Nachwuchswissenschaftler im Bereich Angewandte Physikalische Chemie für Ihre herausragenden Leistungen aus. Dr. Pavel Levkin wurde ausgezeichnet für seine Arbeit an strukturierten superhydrophoben/superhydrophilen Oberflächen und Ihrer Anwendung in der Zellbiologie und Mikrofluidik. Überreicht wurde der Preis auf der 113. Bunsentagung 29.-31. Mai 2014 in Hamburg

Mehr
YIN-Mitglied erhält Helene-Lange-Preis 2014

Dr.-Ing. Katrin Schulz erhielt den Helene-Lange-Preis 2014. Dieser Preis ist ein Förderpreis für Nachwuchswissenschaftlerinnen in den MINT Disziplinen. Er wird jährlich nur an eine Nachwuchswissenschaftlerin für ihre Leistungen in Forschung und Lehre verliehen. Gleichzeitig will der Preis motivieren, den eingeschlagenen Weg konsequent weiter zu gehen.

Mehr
YIN-Mitglied in "Advanced Materials Interfaces"

The inside cover image is a 2D pattern of water surface-tension-confined channels formed on an array of hydrophilic spots (“digits”) surrounded by hydrophobic barriers. This method, called digital liquid patterning (DLP), allows for the formation of liquid patterns of arbitrary and easily variable geometries without the need for the fabrication of new photomasks for every pattern with a different geometry. Further details can be found in article 1300075 by P. A. Levkin and co-workers.

Mehr
YIN stellte sich am 07. Mai 2014 beim Kick-off Meeting der Nachwuchswissenschaftler in Heidelberg vor

Zum von HEiKA (Heidelberg Karlsruhe Research Partnership) organisierten Treffen wurden die Vertreter des YIN eingeladen, um über die Erfahrung des bereits erfolgreichen Netzwerkes in Karlsruhe zu informieren und die Nachwuchswissenschaftler zwischen zwei Standorten Heidelberg und Karlsruhe zu vernetzen. Die Erfahrung des YIN wurde als sehr motivierend von den Teilnehmern des Meetings eingeschätzt. In Folge der offenen Diskussion zum Thema Vernetzung waren sich die Nachwuchswissenschaftler über das große Potential zur interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen KIT und Universität Heidelberg einig.

YIN-Mitglied wird erster Industry Fellow der Daimler AG

Mit einer einzigartigen Kooperation bauen die Daimler AG und das KIT ihre langjährige, intensive Zusammenarbeit weiter aus: seit April existiert eine Industry Fellowship mit dem Namen „GoTech4DAI - Global Technology Monitoring for Dynamic Automotive Industries“. Inhaber ist Herr Dr.-Ing. Steven Peters (27). Ziel von „GoTech4DAI“ ist die Erforschung von Methoden zur Bewertung neuer, „unreifer“ Produktionstechnologien sowie die gemeinsame Entwicklung von Industrialisierungskonzepten für innovative Technologien im Automobilbau.

Mehr
Ein neues Verfahren zur Synthese hoch-dichter molekularer Arrays

Im Fachmagazin „Advanced Materials“, März 2014, veröffentlichte A. Nesterov-Müller (YIN-Mitglied) die Ergebnisse seiner ERC-Gruppe über das neuartige Verfahren zur Synthese von Peptidarrays mit einer Dichte von bis zu 1 Millon Spots/ cm^2. Das Verfahren basiert auf dem selektiven Abschmelzen funktionaler Polymerpartikel.

Mehr
Drei neue KIT Associate Fellows an der Fakultät für Informatik

Die drei Nachwuchsgruppenleiter und YIN-Mitglieder Dr. Emmanuel Müller, Dr. Martin Nöllenburg und Dr. Stefanie Speidel wurden im Februar 2014 zu den ersten KIT Associate Fellows an der Fakultät für Informatik des KIT ernannt und haben nun das Recht, die Mitglieder ihrer Nachwuchsgruppen in der Promotionsprüfung als Gutachter zu betreuen. Möglich wurde dies durch eine entsprechende Änderung der Promotionsordnung der Fakultät vom 14. Januar 2014.

Erfolgreicher DFG-Projektantrag im SPP Algorithms for Big Data

Der Projektantrag „Schnelle inexakte kombinatorische und algebraische Löser für große Netzwerke “ von Juniorprof. Dr. H. Meyerhenke wurde von der DFG im Rahmen des SPP 1736 Algorithms for Big Data bewilligt. Innerhalb des dreijährigen Projektes werden künftig neue und verbesserte Verfahren zur Lösung komplexer Probleme in großen Netzwerken mit Anwendungen in der Bioinformatik entwickelt.

Mehr
KIT-Klimaforscher auf Polarstern-Expedition

Am KIT-Institut für Meteorologie und Klimaforschung messen Wissenschaftler, darunter das YIN-Mitglied Dr. André Butz, auf dem Forschungsschiff die Konzentration von Treibhausgasen über dem Atlantik.

Mehr
YIN-Mitglied in der Reihe Junge Talente – Wissenschaft und Musik

Am Donnerstag den 23.Januar 2014 präsentierte Dr. Peter Orth in der Veranstaltung des KIT „Jungen Talente – Wissenschaft und Musik“ seine wissenschaftliche Arbeit mit einem Vortrag zum Thema „Frustrierte Magneten und das Universum“. Der musikalische Teil wurde vom Aris Quartett bestehend aus Studenten der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Frankfurt gestaltet.

Wechsel im Vorstand

Am 12.11.13 wählten die anwesenden Mitglieder einstimmig neue Sprecher für die fachliche Vernetzungs- und Öffentlichkeitsarbeit des YIN. Peter Orth wird zum Nachfolger von Katja Träumner, die den Öffentlichkeitsausschuss bis dahin sehr erfolgreich geleitet hat. Christian Greiner tritt das Amt des Sprechers für die fachliche Vernetzung an. Orth und Greiner sind zeitgleich die Mitglieder des erweiterten YIN-Vorstands.

Erfolgreicher DFG-Projektantrag für Algorithmentechnik

Der Projektantrag „Ein algorithmisches Framework zur Lastbalancierung künftiger Exascale-Anwendungen auf massiv parallelen NUMA-Architekturen“ von Juniorprof. Dr. H. Meyerhenke wurde von der DFG im Einzelverfahren bewilligt. Innerhalb des dreijährigen Projektes werden künftig neue und verbesserte Verfahren entwickelt, mit denen Graphenalgorithmen und vor allem numerische Simulationen schneller auf Parallelrechnern ausgeführt werden können. Dadurch sollen sich vielfältige Anwendungen, zum Beispiel in der Strömungsdynamik, auf neuartigen Rechnerarchitekturen mit hoher Effizienz ausführen lassen.

Mehr
Jungwissenschaftler-Befragung: "Ich habe Schlafstörungen" (L.Greiner, Spiegel Online)

Sie sind jung und schlau - und sie haben heftige Existenzängste. Die Arbeitsbedingungen für junge Wissenschaftler an deutschen Unis und Forschungsinstituten sind prekär, belegt eine neue Studie. Konkurrenzkampf und Unterfinanzierung verleiden einem die Lust am Forschen. >>Mehr

Ähnliche Berichte:

Generation 35plus

Bundesbericht Wissenschaftlicher Nachwuchs 2013

5 Jahre YIN

Am 12. Oktober richtete das YIN den YIN-Day 2013 aus und feierte mit dieser ganztägigen Veranstaltung sein 5-jähriges Bestehen. Der Vormittag richtete sich dabei vornehmlich an die Doktoranden und Nachwuchswissenschaftler des KIT. Nach informativen Kurzvorträgen zum Thema „Verständliche Wissenschaft“ und „Arbeiten im Startup“ stellten sich die YIN-Gruppen bei einem Posterflash vor. Während der anschließenden Postersession wurden drei der 61 Poster als besonders gelungen prämiert.

Beim Festakt am Nachmittag konnte das YIN durch die originelle Darstellung der eigenen Geschichte über 220 Gäste begeistern. Der spannende Festvortrag von YIN-Alumna Katja Schmitz und die hochkarätig besetzte Podiumsrunde zum Thema „Wissenschaftliche Karriere“ rundeten den Nachmittag ab.

Mehr
YIN Mitglied erfolgreich im BMBF Nachwuchswettbewerb NanoMatFutur

Dr. Cornelia Lee-Thedieck wirbt mit dem Projekt „BioNanoHSZ“ im BMBF-Nachwuchswettbewerb NanoMatFutur auf der Grundlage des Rahmenprogramms "Werkstoffinnovationen für Industrie und Gesellschaft – WING“ eine Nachwuchsgruppe ein, die mit insgesamt 1,88 Mio Euro gefördert wird (FKZ: 13N12968). Ziel des Projekts ist die Entwicklung innovativer, biomimetischer, nanostrukturierter Materialien für die Kultivierung hämatopoetischer Stammzellen.

 

YIN-Mitglied wirbt ERC Starting Grant ein

In seinem Forschungsprojekt befasst sich Dr. Pavel Levkin mit Mikrostrukturen zur Hochdurchsatzuntersuchung von Zellen. Dafür gelang es ihm ERC Starting Grant der EU einzuwerben.

 

Mehr
YIN Grant für Screenen von des Verhaltens von Stammzellen in 3D

Das YIN fördert ein Kooperationsprojekt der Gruppen von Dr. Pavel Levkin und Dr. Cornelia Lee-Thedieck, das die Entwicklung einer neuen Methode zum Screenen von Stammzellen in dreidimensionalen (3D) Umgebungen auf der Ebene einzelner Zellen zum Ziel hat. Mit den Ergebnissen dieser Arbeit wollen die Forscher ein tiefes Verständnis darüber gewinnen, wie Stammzellen in 3D von biologischen, chemischen und physikalischen Faktoren beeinflusst werden.

YIN-Mitglieder bei der Science Vision

Meteorologin und Physikerin Dr. Katja Träumner und Physiker Dr. Wolfram Pernice nahmen am 06.06.2013 bei der Science Vision im Tollhaus Karlsuhe teil. Science Vision bringt aufstrebende Wissenschaftler mit Designstudenten der HfG an einen gemeinsamen Tisch. Zusammen entwickeln sie neue Präsentationsformen, mit denen sie wissenschaftliche Themen frisch und verständlich kommunizieren.

Anwendung von wasserliebenden und wasserabstoßenden Mikroschichten

Im Fachmagazin „Advanced Materials“ geben Dr. Pavel A. Levkin (YIN-Mitglied) und Doktorandin Erica Ueda vom Institut für Toxikologie und Genetik (ITG) des KIT einen Überblick über Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten von großflächigen Strukturen, die beide Eigenschaften vereinen.

Mehr
Nature: Röntgentomographie am lebenden Froschembryo

Bewegung einzelner Zellen im Inneren sich entwickelnder Froschembryonen aufgelöst / Röntgenbildgebung nutzt Beugung statt Absorption / Neue Methoden für die Entwicklungsbiologie. Neue Erkenntnisse junger Forscher, darunter auch das YIN-Mitglied Dr. Jubin Kashef, brachten eine Veröffentlichung in Nature.

Mehr
Neues YIN Grant in der Algorithmik

Mit einem Projekt zur effizienten und skalierbaren Partitionierung großer Graphen und Netzwerke für Anwendungen beispielsweise in numerischen Simulationen fördert das YIN eine Zusammenarbeit der beiden Informatiker Juniorprofessor Henning Meyerhenke und YIG-Leiter Dr. Martin Nöllenburg. Ziel des zweistufigen Projektes ist es zunächst durch kräftebasierte Algorithmen den Eingabegraphen so in die Ebene zu zeichnen, dass geometrische und graphentheoretische Nähe von Knoten möglichst gut korrespondieren. Anschließend können schnelle geometrische Partitionierungsverfahren verwendet werden, um den Graphen zu partitionieren. Dieser Ansatz verspricht eine deutlich bessere Skalierbarkeit für sehr große Graphen bei hoher Qualität der Partitionierung.

Neue YIN-Mitglieder

Seit 23.04.2013 wurde das YIN um drei weitere Mitglieder verstärkt: Jun.- Prof. Dr.- Ing. Anne Koziolek am Institut für Programmstrukturen und Datenorganisation, Dr. Gary Davidson, Gruppenleiter am Institut für Toxikologie und Genetik und Dr.rer.nat. Emmanuel Müller, YIG am Institut für Programmstrukturen und Datenorganisation.

Neue Aufnahmekriterien in das YIN

Mit dem Entschluss der Mitgliederversammlung vom 19.03.13 wurden die Aufnahmekriterien in das YIN erweitert. Ab sofort dürfen auch alle KIT-Nachwuchsgruppenleiter sowie Gruppenleiter mit Befristung und Personalverantwortung dem Netzwerk beitreten.

Mehr
Neu im YIN

In der Mitgliederversammlung am 19.03.2013 wurden zwei weitere Mitglieder in das Netzwerk aufgenommen: Dr. Guillaume Delaittre (BMBF) am Institut für Toxikologie und Genetik und Dr. Benjamin Flavel (Emmy Noether) am Institut für Nanotechnologie.

European Career Fair in Boston, USA

Der European Carrer Fair in Boston (ECF) am MIT ist eine jährliche Veranstaltung, die Arbeitgeber aus Europa mit hochtalentierten Kandidaten, die in den USA studieren, forschen oder arbeiten zusammenbringt. Auch das KIT war wieder mit einem Stand auf dem ECF vertreten. Das YIN wurde durch Juniorprofessor Henning Meyerhenke repräsentiert. In einer Begleitveranstaltung des DAAD hielt Henning Meyerhenke einen Vortrag über die Juniorprofessur in Deutschland. Beides stieß auf reges Interesse bei den Nachwuchswissenschaftlern.

Mehr
YIN-Mitglied Tim Huege in hermann

In der aktuellen Ausgabe des Newsletters der Helmholtz-Gemeinschaft (hermann) erschien in der Rubrik Forschung ein Interview mit Tim Huege zum Thema: "Neue Detektoren für Kosmische Strahlung", auch das YIN findet darin Erwähnung.

Mehr
Incella GmbH - New Start-Up Company

Dr. Pavel Levkin (YIN Mitglied seit 2010) und Dr. Gary Davidson haben eine biotech Firma gegründet – Incella GmbH.

Incella GmbH entwickelt und produziert durch ein patentiertes Klick-Chemie-Verfahren neuartige, hocheffiziente Transfektion und Gene-Delivery Reagenzien für die biotechnologische bzw. pharmazeutische Industrie und Forschung, die fundamentale Bedeutung für die Forschung und Produktion in diesen Sparten haben.

Erfolg durch YIN start-up Förderung

Dr. Pavel Levkin und Dr. Steffen Scholpp, die 2010 eine Start-up Förderung für high risk Projekte des YIN erhielten, konnten diese Arbeit nun mit einer Veröffentlichung in Biomaterials erfolgreich abschließen. Die zwei Arbeitsgruppen zeigen, dass sich Gradienten von Botenstoffen durch Polymer-Film basierte Zellkutursysteme in vitro studieren lassen.

Mehr
YIN-Mitglied wurde berufen

YIN-Sprecherin Corinna Hoose ist seit 1. Januar 2013 Professorin für Theoretische Meteorologie am Institut für Meteorologie und Klimaforschung, Bereich Troposphäre (IMK-TRO), am KIT.

Radiobeitrag

Radiobeitrag im Radio Regenbogen Campus Report mit Interview mit Dr. Sebastian Stüker zum Theman simultane Vorlesungsübersetzung.

Mehr
Förderpreis der Gesellschaft für Tribologie

Bashir Fakih aus der Nachwuchsgruppe von Martin Dienwiebel gewinnt den diesjährigen Förderpreis der Gesellschaft für Tribologie (GfT) für die beste Diplomarbeit 2012 auf dem Gebiet der Tribologie. Die Preisverleihung findet auf der Tribologie-Fachtagung in Göttingen am 25.9.2012 statt.

Drittmittelantrag bewilligt

Im Rahmen des Juniorprofessorenprogramms des Landes Baden-Württemberg wurde der Förderantrag von Juniorprof. Dr. Henning Meyerhenke zum Thema "Parallele Analyse dynamischer Netzwerke — Algorithmentechnik effizienter kombinatorischer und numerischer Methoden" vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst genehmigt. Im Rahmen dieser Förderung wird zum 1. Oktober ein Doktorand neu eingestellt, der die Gruppe "Paralleles Rechnen" am Institut für Theoretische Informatik verstärken wird.

Mehr
Neue YIN-Mitglieder

Seit 22.08.2012 wurde das YIN um drei weitere Mitglieder verstärkt:
Dr.- Ing. Stefanie Speidel (Margarete-von Wrangell), Dr.rer.nat. Christian Greiner (Emmy Noether), Jprof. Jian-Jia Chen.

 

Neue YIN-Mitglieder

Seit 20.06.2012 wurde das YIN um drei weitere Mitglieder verstärkt: Dr. rer. nat. Tobias Jochum (YIG), Dr. rer. nat. Cornelia Lee-Thedieck (Biointerfaces Programm), Dr. Roswitha Zeis (Helmholtz)

YIN-Day 2012 am 07./08.September 2012

Wie in der Vergangenheit dient auch diesjährig das Treffen der Stärkung und des Ausbaus der gegenseitigen Vernetzung zwischen den YIN-Mitglieder und YIN-Alumni sowie der Wiederauffrischung der Verbindungen zum KIT. Es bietet in einem freundschaftlichen Rahmen die Möglichkeit, Erfahrungen wissenschaftlicher, beruflicher sowie privater Art auszutauschen.

Anmeldung und nähere Info unter: Email

Veröffentlichung in PNAS

Leiter der HH-Nachwuchsgruppe "Multiscale Biomolecular Simulation" und YIN-Mitglied Dr. Alexander Schug veröffentlichte zusammen mit seinen Kooperationspartner ein Paper zum Thema "Structural basis of histidine kinase autophosphorylation deduced by integrating genomics, molecular dynamics, and mutagenesis" in der Early Edition von PNAS.

Mehr
Neu beim YIN

Am 24.05.2012 wurde Ph.D. und Dipl. Phys. Peter Philipp Orth als YIG-Leiter in das YIN aufgenommen. Am Institut für Theorie der Kondensierten Materie, KIT Campus Süd, forscht er am Thema "Many-body physics of graphene in strong coherent optical fields“.

 

Neu beim YIN

Seit 19.04.2012 verstärken das YIN vier neue Mitglieder: Dr. rer. nat. Matthias Mauder (Helmholtz), Dr.-Ing. Katrin Schulz (YIG), Dr. rer. nat. Torsten Walther (YIG), Jprof. Dr. Gabriela Weitze-Schmithüsen.

YIN-Kooperation in "Small"

Auf Grund der Start-Up Finanzierung durch das YIN konnten Prof. Dr. Katja Schmitz als YIN-Alumna und Dr. Bastian Rapp in ihrer Kooperation mit einer maskenlosen Lithographie Muster von Liganden auf technischen Oberflächen erzeugen. Das Verfahren ist sehr schnell und sehr vielseitig.

Das Ergebnis wurde nun in "Small" veröffentlicht.

 

Mehr
YIN-Mitglied im ZDF

Geheimnisvolle Unterwelten entdecken war der Titel der ZDF Sendung vom 06.03.2012 in der Dr. Stefan Hey das Thema „Angst vor der Tiefe“ eindrucksvoll und anschaulich dargestellt.

Mehr
Neu beim YIN

Am 22.02.2012 wurde Dr.-Ing. Dipl.-Math.techn. Felix Fritzen als YIG-Leiter in das YIN aufgenommen. Am Institut für Technische Mechanik, KIT Campus Süd, forscht er am Thema "Computergestützte Materialmodellierung“.

Mehr
Dr.-Ing. Erik Buchmann gewinnt Multidisciplinary Privacy Award

Dr. -Ing. Erik Buchmann erhält den Multidisciplinary Privacy Award der 5. Internationalen Konferenz für Computer, Datenschutz und Datensicherheit (CPDP'12) im Januar 2012 in Brüssel (Belgien). Der ausgezeichnete Artikel trägt den Titel: "Tackling Compliance Deficits of Data-Protection Law with User Collaboration"

Mehr
Dr. Lars Bauer erhält Auszeichnung für die beste Wahlvorlesung

Februar 2012: Dr. Lars Bauer erhält die Auszeichnung für die beste Wahlvorlesung in Sommersemester 2011 der Fakultät für Informatik am KIT über "Rekonfigurierbare und Adaptive Systeme"

Mehr
YIN auf XING

Seit 2011 existiert eine YIN-Fachgruppe auf XING, dem Business Netzwerk für Geschäftsleute. Aktuelle und ehemalige YIN-Mitglieder können sich auch über das öffentliche Netzwerk austauschen.

Mehr
Neues EU Projekt "EU-BRIDGE"

Zum 1. Februar ist das EU Projekt EU-BRIDGE gestartet, an dem auch die RG 3-01 'Multilinguale Spracherkennung' unter Leitung des YIN-Mitglieds Sebastian Stüker beteiligt ist. Das EU-BRIDGE Konsortium entwickelt eine fortgeschrittene Dienst-Infrastruktur für Anwendungen mit Sprach-Übersetzung, wie sie etwa für das "Lecture Translation"-Projekt benötigt werden.

Mehr
Der erste WiN-Germany-Preis für das YIN-Mitglied

Physikerin Tonya Vitova erhielt den 2011 zum ersten Mal ausgeschriebenen "Women in Nuclear" Preis.

Mehr
Neues Interreg Projekt

Die RG 3-01 'Multilinguale Spracherkennung' des YIN Mitglieds Sebastian Stüker ist Partner im Interreg Projekt EVEIL 3D, das zum 1. Januar 2012 begonnen hat.

Mehr