Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Kontakt YIN-Weiterbildungsprogramm
Karin Funk

Karin Funk
karin funkIbg2∂kit edu
Tel.: +49 (0)721 608-45113
(Mo, Mi, Do)

Contact Us

Karlsruhe Institut of Technology

Young Investigator Network
YIN-Office

Engler-Bunte-Ring 21
76131 Karlsruhe

Tel. +49 721 608-46184

E-Mail: infoOca5∂yin kit edu

Das KIT ist seit 2010 als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Schluss mit Langeweile - Moderationen lebendig gestalten

Schluss mit Langeweile - Moderationen lebendig gestalten
Datum:

14.04.2016

Ort:

Campus Nord, Bldg. 449, R. 140

Zeit:

9:00-17:00

Sprache:

dt.

„Bringen Sie Feuer in Besprechungen und Meetings!” und verabschieden Sie sich von lähmenden und einschläfernden Sitzungen. Verblüffen Sie Chefs, Kollegen oder Mitarbeiter mit unkonventionellen effektiven Methoden und Moderationstechniken.

Team- und Projektsitzungen, Abteilungsbesprechungen und regelmäßige Jour Fixe. Meetings bestimmen den beruflichen Alltag. Moderationskompetenz ist daher heute ein wichtiger Erfolgsfaktor in der täglichen Arbeit. Um effektiv moderieren zu können, brauchen Sie sowohl ein gute Methodenbox mit verschiedenen Techniken, als auch ein gutes Fingerspitzengefühl wann und wie Sie als Moderator intervenieren.

Inhalte

Ihre Rolle als Moderator
Wie Sie sich als kompetenter Moderator in Meetings und Besprechungen etablieren und durchsetzen

Ihre Methodenbox
Vorstellung und Erprobung verschiedener klassischer und moderner Moderationstechniken

  • Ideensammlung (z.B. Brainstorming, Kopfstandtechnik)
  • Konfliktmoderation (z.B. Perspektivenwechsel, Mediation,)
  • Teamentwicklung (z.B. Stimmungsabfragen und Vier-Ecken-Methode)
  • Entscheidungsmoderation (z.B. Dynamic Facilitation und CAF-Checkliste)
  • Einblick in Großgruppen-Konzepte (z.B. World-Café, Open-Space, Zukunftskonferenz, RTSC-Moderation, Appreciative Inquiry)

 

Ihre Prozesskompetenz

  • Schritt für Schritt: Gestaltung einzelnen Arbeitsphasen
  • Das Interesse und die Unterstützung der Teilnehmer von Anfang an gewinnen
  • Trennung von Prozess und Inhalt
  • Gruppen zu begeisternden Ergebnissen führen
  • Konsens-Entscheidungen herbeiführen
  • Das klare Commitment als Schlusspunkt

 

Tipps in herausfordernden Situationen

  • Umgang mit destruktivem Verhalten
  • Möglichkeiten zur Energiesteigerung
  • Emotionale Betroffenheit versus sachliche Interessen
  • Notfallkoffer für Eventualitäten