Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Contact Us

Karlsruhe Institut of Technology

Young Investigator Network
YIN-Office

Engler-Bunte-Ring 21
76131 Karlsruhe

Tel. +49 721 608-46184

E-Mail: infoChk5∂yin kit edu

Das KIT ist seit 2010 als familiengerechte Hochschule zertifiziert.

Willkommen beim Young Investigator Network (YIN)

YIN ist die Plattform und demokratische Interessenvertretung der wissenschaftlichen Nachwuchsführungskräfte am Karlsruher Institut für Technologie.
.

Neuigkeiten

EYE2016
YIN beim European Youth Event 2016 in Straßburg

Kathrin Valerius beteiligte sich am Podiumsgespräch "Neue Jobs: Auf die Forschung kommt es an“. Als jüngste Wissenschaftlerin und einzige Frau in der Runde schilderte sie ihre Erfahrungen als aufstrebende Forscherin in Europa. Weitere Redner waren Gianfranco Visentin, Leiter der Abteilung Automation und Robotik der Europäischen Weltraumorganisation sowie Mir Wais Hosseini, Direktor des Bereichs Molekulare Tektonik am Nationalen Zentrum für wissenschaftliche Forschung.  

EYE 2016
Bundesprofessur
Junge Akademie plädiert für Bundesprofessur

Exzellente Wissenschaft braucht kluge Köpfe und langfristige Perspektiven. Mit der Bundesprofessur befürwortet die Junge Akademie personenbezogene Förderung für herausragende Nachwuchs-Wissenschaftler. Bestehende Finanzierungen auch über Drittmittel seien hingegen stark projekt-orientiert und führten überwiegend zu befristeten Stellen. YIN-Alumnus Prof. Wolfram Pernice hat das aktuelle Positionspapier der Jungen Akademie mitverfasst.

Zum Positionspapier
YIN Lecture with Chad Mirkin
YIN Lecture: voller Saal für Nano-Experte Mirkin

Der weltweit führende Nanoforscher Prof. Chad Mirkin ist am besten bekannt als Entdecker und Entwickler von kugelförmigen Nukleinsäuren und Erfinder der Dip-Pen-Nanolithographie. Er sprach über Nanomaterialien sowie über die Herstellung von DNA und RNA und deren Anwendung in der Immun-Therapie, Genermittlung und Zellmanipulation. Mirkin ist derzeit Direktor des Internationalen Instituts für Nanotechnologie und Professor der Northwestern University.

YIN Lecture Series
 
Cavitation bubble between heterogenous surfaces. (Image: KIT)
Simulation zeigt Vorteil von Dampfblasen als Puffer

Ändert sich die Oberflächen-Chemie, bilden Flüssigkeiten Gasblasen. Science Advances hat diese neue Entdeckung veröffentlicht. Co-Autor ist Dr. Lars Pastewka. Die Forscher wollen Wechselwirkungen zwischen Schmiermittel und Oberfläche verbessern, indem sie die Oberflächenchemie maßgeschneidert anpassen. In einer Modellsimulation wirkten die Blasen als Puffer und verbesserten die Trennung zwischen zwei Kontaktflächen um 10%.

Science Advances full text
Workshop Hund, Greiner
Erster YIN-PEBA-Workshop an Hochschule Pforzheim

Für den Nachwuchsforscher-Kongress „24 Stunden für Ressourceneffizienz“, hatte die Hochschule Pforzheim bei YIN-Sprecher Dr. Christian Greiner und Alexandra Hund (PEBA) einen Workshop angefragt. Thema: „Umgang mit Mitarbeitern in Forschungs-gruppen“. Greiner leitet erfolgreich eine Emmy-Noether-Gruppe, bildet seine Führungskompetenzen stetig weiter und verfügt somit über beispielhaftes Praxiswissen. Die Kooperation mit Pforzheim setzt sich im kommenden Jahr fort.

3D biomolecules (KIT, Schug)
Google Faculty Research Award für Alex Schug

Biomoleküle, wie Proteine oder DNA, arbeiten in Zellen als Miniaturmaschinen. Abhängig von ihrer 3D-Struktur transportieren sie Sauerstoff, reparieren Erbgut oder verwerten Nährstoffe. Um die räumliche Anordnung vorherzusagen, hat die Gruppe von Dr. Alexander Schug einen Algorithmus entwickelt, der experimentelle Datenmengen statistisch auswertet. Dafür erhält er einen Google Faculty Research Award.

Presseinfo
 

Nachrichten Archiv

Wir haben noch viele weitere aktuelle und interessante Informationen für Sie.

mehr