Young Investigator Network (YIN)

Willkommen beim Young Investigator Network (YIN)

.

YIN ist die Plattform und demokratische Interessenvertretung der wissenschaftlichen Nachwuchsführungskräfte am Karlsruher Institut für Technologie.

Nano Materialhttps://pubs.acs.org/doi/full/10.1021/acsnano.0c00384
ACS Nano: Eigenschaften neuer Funktionsmaterialien vorhersagen

Mit Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) lassen sich die Eigenschaften neuartiger Funktionsmaterialien schnell und kostengünstig analysieren. „Wir ersetzen die aufwändige Bestimmung elektronischer Materialeigenschaften durch vergleichsweise einfach zu messende optische Eigenschaften“, erläutert Pascal Friederich. Aus diesen Messergebnissen könnte die gewünschte Materialeigenschaft mit hoher Genauigkeit vorausgesagt werden. Gemeinsam mit Forschern der Universitäten Toronto und Madrid hat er organische elektronische Nano-Materialien mit neuronalen Netzen untersucht. Die Fachzeitschrift ACS Nano berichtet.

ACS Nano
AufforstungMarkus Breig, KIT
Waldsterben: Aktionsnetzwerk für nachhaltige Forstwirtschaft

Der Klimawandel bringt Dürren und Waldbrände. Aktuell bedürfen mehr als zwei Milliarden Hektar der Wiederaufforstung. In vielen Ländern Asiens, Afrikas und Südamerikas fehlen jedoch Kenntnisse, wie das nachhaltig gelingen kann. Im europäischen COST-Aktionsnetzwerk wollen Forscher aus 27 Ländern daher erprobte Techniken und Richtlinien zur klimaangepassten Wiederaufforstung über eine Datenbank frei zugänglich machen. Somidh Saha ist mit seiner Nachwuchsgruppe „Sylvanus“ beteiligt und entwickelt Konzepte, um Wälder in unterschiedlichen Gebieten kostengünstig wiederherzustellen.

Aktionsnetzwerk cost
Helmholtz Junior Research Group "Fixed-Point Methods for Numerics at Exascale"Achim Grindler, KIT/SCC
HYIG is part of US Exascale Computing Project

As part of the Exascale Computing Project consortium, the Helmholtz Young Investigator Group "Fixed-Point Methods for Numerics at Exascale" receives funding of more than a million euro until 2022.The team headed by Hartwig Anzt will focus on the development of numerical methods and production-ready codes that can operate in lower arithmetic precision while still producing results of high precision. The consortium aims to provide powerful Exascale supercomputers and develop a sustainable software ecosystem for scientific simulations. It is part of the US National Strategic Computing Initiative which focuses on maximizing the benefits of High Performance Computing.

Veranstaltungen