Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Contact Us

Karlsruhe Institut of Technology

Young Investigator Network
YIN-Office

Engler-Bunte-Ring 21
76131 Karlsruhe

Tel. +49 721 608-46184

E-Mail: infoZgo1∂yin kit edu

Das KIT ist seit 2010 als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Prof. (apl.) Dr.-Ing. Kay Weidenmann

Prof. (apl.) Dr.-Ing. Kay Weidenmann

[sci.] Leiter der Abteilung Hybride Werkstoffe und Leichtbaustrukturen
Materialwiss
Leichtbau

Gruppe: [prev. YIG]
Raum: Deutschland, KIT
Tel.: +49 721 608-44165
kay weidenmannLez2∂kit edu


Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Institut für Angewandte Materialien  (IAM-WK)

Campus Süd




Forschungsgebiet

Perforation

Werkstoffe leicht gemacht...

Für die Entwicklung moderner, „maßgeschneiderter“ Verbundwerkstoffe sind grundlegende Kenntnisse über Zusammensetzung, Struktur, Synthese sowie über Herstellungs- und Verarbeitungstechnologien notwendige Voraussetzung – jeweils für alle Verbundpartner. Diese „Vorgeschichte“ eines Werkstoffes beeinflusst stark das Gefüge, die Grenzflächenentwicklung und mögliche Gefügefehler. Dazu gehören zum Beispiel Form und Größe der Körner und bei Verbundwerkstoffen außerdem die Art der Verbundpartner, ihr Volumenanteil, ihre räumliche Anordnung und ihre metallurgische Affinität. Aus der Kenntnis dieser Merkmale auf die physikalischen Eigenschaften eines Verbundwerkstoffes zu schließen – und umgekehrt bestimmte, gewünschte Eigenschaften durch gezieltes Verbundwerkstoffdesign einzustellen, ist das Hauptforschungsgebiet der Abteilung "Hybride Werkstoffe und Leichtbau“ am IAM-WK, die aus der YIG „Hybrider Leichtbau" entstanden ist.

Ein Forschungsschwerpunkt ist dabei die Ableitung von Prozess-Gefüge-Eigenschafts-Korrelationen für Verbundwerkstoffe. Dazu wird deren Mikrostruktur charakterisiert und die mechanischen Eigenschaften grundlegend untersucht. Ein wichtiges Teilgebiet ist dabei die Strukturcharakterisierung mit Hilfe der Computertomographie und die in-situ-Prüfung der mechanischen Eigenschaften, d.h. die Kombination zerstörender und zerstörungsfreier Prüfverfahren zur Aufklärung von Schädigungs- und Versagensmechanismen.

Nähere Informationen finden Sie hier zum Download.