Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Contact Us

Karlsruhe Institut of Technology

Young Investigator Network
YIN-Office

Engler-Bunte-Ring 21
76131 Karlsruhe

Tel. +49 721 608-46184

E-Mail: infoYzz7∂yin kit edu

Politics on higher education
Dienstag, 11.Sep 2018
YIN Standortbestimmung
Donnerstag, 13.Sep 2018
Digital Self Marketing for Scientists
Donnerstag, 20.Sep 2018
FET OPEN Antragsteller-Werkstatt
Mittwoch, 26.Sep 2018
Junge Talente - Wissenschaft und Musik
Montag, 08.Oct 2018
YIN DAY 2018 (YIN intern)

Weitere Veranstaltungen...
Das KIT ist seit 2010 als familiengerechte Hochschule zertifiziert.
Dr. Lars Wegner

Dr. Lars Wegner

Unternehmensberater und Wissenschaftler
Biologie
Gruppe: SRG
Raum: Deutschland, Karlsruhe
lars wegnerJft8∂gmx net

 



Physiologische Wirkung gepulster elektrischer Felder auf pflanzliche Zellen

Nachwuchsgruppe von Dr. Lars H. Wegner

 

Die "Shared Research Group" (SRG) 60-1

Diese “Shared research group” die aus einer Kooperation des Institutes für Botanik I (Universität Karlsruhe) und dem Institut für Hochleistungsimpuls- und Mikrowellentechnik (Forschungszentrum Karlsruhe) hervorgegangen ist, untersucht die Wirkung von gepulsten elektrischen Feldern auf Pflanzen und pflanzliche Zellen. Die Zelle ist von einer Plasmamembran umgeben, die als Diffusionsbarriere zwischen dem Zellinneren und der Umgebung fungiert. Durch kurzzeitige Feldexposition wird diese Membran durchlässig; diesen Effekt nutzt man in der Biotechnologie, z.B. um Makromoleküle wie DNA in die Zelle einzuschleusen (sog. „Elektroporation“). Zu diesem Themenkreis wird Grundlagenforschung betrieben, um die Prozesse im Einzelnen besser zu verstehen und effizientere Protokolle für die Elektroporation pflanzlicher Zellen zu entwickeln. Auf dem Gebiet der Zellbiologie werden ultra-kurze Pulse im Nanosekunden-Bereich eingesetzt, um z. B. die Wirkung des elektrischen Feldes auf das Zytoskelett und dessen anschließende Reorganisation zu studieren. Bei diesen Untersuchungen verwenden wir elektrophysiologische Techniken, z. B die Patch-clamp Technik, sowie Fluoreszenzfarbstoffe und andere fluoreszente Marker. Zur Zeit wird ein Projekt zur vereinfachten Messung des elektrischen Widerstandes der Plasmamembran von pflanzlichen und tierischen Zellen gestartet.