The Young Investigator Network is the platform and democratic representation of interests for independent junior research group leaders and junior professors at the Karlsruhe Institut of Technology.

UFZ-Dürremonitor für DeutschlandUFZ-Dürremonitor/ UFZ, Friedrich Boeing
KIT Experte des Monats Somidh Saha: Deutschland ist jetzt Waldbrandland

Gerade noch untersuchten Forschende des KIT in Brandenburg, wie sich Wald und Ökosystem von den verheerenden Bränden im Jahr 2018 erholten. Nun haben die aktuellen Brände einen großen Teil der Versuchsflächen zerstört. „Als Folge des Klimawandels erleben wir extreme Hitzewellen und Dürren. Damit steigt natürlich die Feuergefahr. Deutschland ist jetzt ein Waldbrandland,“ sagt Somidh Saha. Mit großen Waldbränden, die sich über mehrere Hundert Hektar ausdehnten, sei nun regelmäßig zu rechnen. Saha erforscht, wie unterschiedliche Baumarten auf Feuer reagieren und wie sich der deutsche Wald resilienter gegenüber den Auswirkungen des Klimawandels gestaltet lässt. Zudem gelte es, viel mehr Ressourcen zur Brandvermeidung und -bekämpfung, Feuerökologie sowie Wiederherstellung von Wäldern bereitzustellen.

KIT Experte Somidh Saha
Walking ScientistsKIT
Walking Scientists bei der KIT Jahresfeier 2022 - YIN-Mitglieder treten in Dialog

Nachgefragt! Das Thema des laufenden Wissenschaftsjahres prägte auch das Programm der Jahresfeier 2022 des KIT: Beim Empfang bewegten sich ausgesuchte YIN-Mitglieder als "Walking Scientists" unter den Gästen und beantworteten Fragen zu ihrer Forschung. Ihre Expertisen reichten von Didaktik (Ingo Wagner) und Geothermie (Kathrin Menberg) über Brennstoffzellen (Jan Haußmann), Energiesysteme (Giovanni de Carne) und Energieinformatik (Benjamin Schäfer) bis hin zu künstlicher Intelligenz (Michael Färber) und Lebensmittelchemie (Katharina Scherf). Für die Nachwuchsführungskräfte ergab sich umgekehrt die Gelegenheit, mit Gästen etwa aus Bundes- und Landesministerien ins Gespräch zu kommen. Ingo Wagner wurde zudem mit Fakultätslehrpreis für Geistes- und Sozialwissenschaften ausgezeichnet.

Jahresfeier 2022
W1 profesorship for Verfürth-Grams-Willke
W1-Professur für drei extern evaluierte Gruppenleitungen im YIN

Um die Gewinnung exzellenter Nachwuchsgruppenleiterinnen und -leiter zu sichern, kann das KIT eine W1-Professur mit jeweils passendem Forschungsschwerpunkt ausschreiben. Gemäß dem Qualitätssicherungskonzept für Juniorprofessuren und Tenure-Track-Professuren am KIT können sich Leiterinnen und Leiter von hochkompetitiven, extern evaluierten Nachwuchsgruppen um eine solche Stelle bewerben. Auf diesem Weg haben sich drei weitere YIN-Mitglieder gegen die Konkurrenz durchgesetzt und wurden berufen: Emmy Noether-Gruppenleiterin Barbara Verfürth hat nun eine W1-Professur für Numerik partieller Differentialgleichungen inne, Helmholtz-Nachwuchsgruppenleiter Christian Grams für Meteorologie. Philip Willke, der ebenfalls eine Emmy Noether-Gruppe leitet, wurde zum W1-Professor für "Quantum Control of Spins on Surfaces" ernannt.

Veranstaltungen